Telefon 089/416166-591 oder info@memento-online.de

Bütten Trauerkarten aus echten handgeschöpften Büttenpapier

Eine besonders hochwertige Form von Trauerkarten wird aus Büttenpapier hergestellt. Dieses Papier erhält seine fast textilartige Oberfläche durch einen hohen Anteil aus Stoffresten, genannt „Hadern“. Der Name „Büttenpapier“ kommt daher, dass man früher den Papierbrei in Holzfässern (Bütten) angerührt hat. Das Verfahren früher wie heute: Zuerst wird der Papierbrei durch ein meist rundes Sieb aus dem Behälter geschöpft, gerüttelt und anschließend gepresst. Da dies aufwändig und teuer ist, wird immer wieder versucht, das Papier nachzuahmen.

Edles Büttenpapier

Wir verwenden für unsere Karten ausschließlich hochwertigste Papiere der Firma Zerkall mit dem Gütesiegel echt Bütten. Diese Papiere haben den charakteristischen Büttenrand, bei dem sich das Papier zum Rand hin verdünnt, also nicht glatt abgeschnitten ist. Da sämtliche Sorten mit natürlichen Büttenrändern auf einem Rundsieb geschöpft werden, gelten alle Formatangaben als ungefähre Maße und es kann im Einzelfall zu leichten Verschiebungen im Millimeterbereich Ihres Eindrucks kommen.

Format

Stil

Personalisierung

Lieferzeit

Umfang